Author Archives: Peter Rose

„Erwarte Vollzugsmeldung“

„Die Hansestadt Hamburg war führerlos und unfähig, einen Führer zu berufen, als die Sturmflut über sie kam. Der Führer berief sich selbst.“ Mit dieser journalistischen Zuspitzung leitete Der Spiegel knapp siebzehn Jahre nach dem Ende des deutschen Führerstaates und knapp … Continue reading

Posted in Neuzeit | Tagged , , , , , | Comments Off

Kochkunst im Spätmittelalter

Wer ein guot muos wil haben Ein Essay von Peter Rose „Speisen wie im Mittelalter“ – zahlreiche gastronomische Angebote versprechen den Menschen des 21. Jahrhunderts einen authentischen Eindruck der „Gaumenfreuden“ mittelalterlicher Küche zu vermitteln. Es stellt sich die Frage, ob … Continue reading

Posted in Mittelalter | Tagged , , , , | 4 Comments

Das Prekariat – ein neues Proletariat?

Ein Essay von Peter Rose Rückkehr der sozialen Frage „Gerade in der jetzigen Zeit tobt der Kampf um die Existenz mit furchtbarer Heftig­keit.“[1] Dieser Satz stammt aus dem Jahre 1913 und war damals im Vorwärts, der Parteizeitung der SPD, zu … Continue reading

Posted in Neuzeit | Tagged , , , , , , , , , , | 1 Comment

Ars moriendi – Die Kunst des Sterbens

Ein Essay von Peter Rose Die Gewissheit des Todes Memento mori – Gedenke, dass du sterblich bist. Dieser kirchlichen Mahnung, die den mittelalterlichen Menschen zu einem gottgefälligen Leben motivieren sollte, bedurften die in der Krisenzeit des späten Mittelalters Lebenden kaum … Continue reading

Posted in Mittelalter | Tagged , , , , , | Comments Off

Gottesgnadentum und weltlicher Machtanspruch

Heinrich sei „aus vielerlei Gründen ungeeignet“ für die Königswürde gewesen. Dieser Auffassung waren die meisten Fürsten des Reiches während der feierlichen Bestattung des im Jahre 1002 frühzeitig verstorbenen, kinderlosen Kaisers Otto III. Trotz der überwiegenden Ablehnung aus Kreisen der Reichsfürsten … Continue reading

Posted in Mittelalter | Tagged , , , , | Comments Off

Social Media für Historiker

Social Media gewinnt auch bei den Historikern zunehmend an Bedeutung: Auf dem diesjährigen Historikertag in Mainz wurde diesem Themenkomplex ein breiter Raum gegeben. In der Sektion Geschichtswissenschaft digital in Deutschland und Frankreich: Tendenzen, Strategien, Beispiele gab es am 26.09.2012 zahlreiche Vorträge … Continue reading

Posted in Social Media | Tagged | Comments Off

Umwandererzentralstelle des Reichssicherheitshauptamtes

Nach dem militärischen Sieg über Polen am 6. Oktober 1939 wurden die westlichen Gebiete Polens dem Deutschen Reich angegliedert. Die hier beheima­teten Polen wurden teilweise so­fort in Richtung Osten vertrieben, die polnische Führungsschicht wurde in Konzentrationsla­ger verbracht oder gleich ermordet. … Continue reading

Posted in Neuzeit | Tagged , , , , , , | Comments Off

Flucht und Vertreibung aus Ostpreußen 1944/45

Für den größten Teil der ostpreußischen Bevölkerung schien der Zweite Weltkrieg bis zum Sommer 1944 noch weit entfernt. Im Gegensatz zu den vom Luftkrieg heimgesuchten westlich gelegeneren Städten und Gebieten wirkte die östlichste Provinz des Deutschen Reiches bis zu diesem … Continue reading

Posted in Neuzeit | Tagged , , , , , , , | Comments Off

Wohnungselend in Berlin während der Urbanisierung

In seinem Erfahrungsbericht von einem Besuch in einer Mietskaserne im Berliner Stadtteil Wedding beschreibt der damalige Journalist Albert Südekum die Wohn- und Lebensverhältnisse einer Arbeiterfamilie zur Zeit der Urbanisierung im Deutschen Kaiserreich. Er begleitete an einem heißen und schwülen Augusttag … Continue reading

Posted in Neuzeit | Tagged , , , , , , | 2 Comments

Straßenraub im Spätmittelalter

Auf der Straße beraubt zu werden gehörte im späten Mittelalter zu den alltäglichen Risiken der Kaufleute und Reisenden. Auch wenn Wegelagereien und Überfälle nicht täglich geschahen, so konnten sie doch jederzeit stattfinden. Die Gefahr, die damals auf den Straßen lauerte, … Continue reading

Posted in Mittelalter | Tagged , , , , , | Comments Off